Europa

Tag 4: San Sebastián bei Gloria

Pin
Send
Share
Send


Da wir der letzte Tag sind, leisten wir uns später aufzustehen. Nach dem Auschecken frühstückten wir in einem Café mitten auf dem Markt von La Bretxa. Wir gingen in Richtung des Strandes von Ondarrieta, hinter dem sich gewaltige Casoplones befinden, die Beverly Hills würdig sind.

Casoplon

Wir gingen in einen der Berge mit sehr steilen Straßen. Während der Strecke kehrten wir durch den Miramar Park zurück. Obwohl es keine Sonne gab, waren Hitze und Feuchtigkeit vorhanden. Wir kehrten in die Nachbarschaft von Gros zurück, wo sich die Pension befand, um dort zu essen und auf diese Weise Sachen zu sammeln und rechtzeitig zum Bahnhof zu gehen. Wir haben im Restaurant Ramuntxo Berri gegessen, eine Straße von der Pension entfernt und vor dem Weingut Donostiarra, dem ersten Ort, an dem wir gegessen haben.

Es wird von lokalen Arbeitern besucht. Wir aßen von der Speisekarte: Carpaccio de Bonito, gefolgt von Medium mit Kartoffeln und Joghurtcreme für 11,80 €. Wir gingen zur Bäckerei Barrenetxe auf dem Platz von Guipuzkoa, um ein Souvenir für zu Hause zu kaufen. Dort verkaufen sie einige Muffins namens Txintxorro, einen kaum wahrnehmbaren Orangen-Biskuitkuchen mit Mandeln und Crocanti in einer sehr hübschen Schachtel. Von dort gingen wir zum Bahnhof und verabschiedeten uns von der Stadt.

Daten von Interesse:
1. RAMONTXU BERRI RESTAURANT: Mittagsmenü € 11,80.
2. Txintxorros Metallbox, Barrenetxe-Gebäck: 14 €.
3. Renfe Wagon-Cafeteria: 1 Tonic 2,20 € / 1 Eagle Peanuts 1,60 € / Kit Kat 1,60 €. Gesamtbetrag: 5,40 €.

Pin
Send
Share
Send